Mitmachen

„Hier trifft sich die Wikipedia-Community und tut Dinge.“

(English version below) Unter diesem Motto versammeln sich regelmäßig Wikipedia-Aktive aus der Region in den Räumen des Lokal K.  „Dinge tun“ die Kölner Wikipedianer aber auch außerhalb ihres Treffpunkts, wie im Dezember 2016 im Praetorium: in den Überresten des römischen Statthalterpalastes lernten die Schreiber des größten Online-Lexikons einige Wissenschaftler des LVR-Teams und die Inhalte des zukünftigen Museums kennen.

Das Schaufenster des Lokal K zeigt ein Puzzle in Form einer Weltkugel. Auf jedem Puzzle steht ein Buchstabe in unterschiedlichen Sprachen. Rechts daneben ist der Slogan des Lokals zu lesen.

Das Schaufenster des Lokal K. Helfmann, LokalK004, CC BY-SA 4.0

Für eine erste Begegnung war das Praetorium mehr als geeignet. Denn in Zukunft wird es baulich mit dem Museumsareal unter dem Rathausplatz verbunden und damit ein Teil des MiQua sein.

Die Fundamente des Praetoriums.

Das Praetorium. Archäologische Zone Köln, Überblick Prätorium Archäologische Zone, CC BY-SA 3.0 DE

MiQua und das Lokal K – Die Pläne für die Zukunft

Die weitere zukünftige Zusammenarbeit ist vielgestaltig: In Zusammenarbeit mit dem LVR-Team soll der Themenkomplex MiQua innerhalb Wikipedia und ihrer Schwesterprojekte (z. B. Wikimedia Commons, Wikisource, Wikidata) ausgebaut werden. Ein Hauptartikel wird neu erstellt und eine Reihe von Einzelthemen aus der Archäologie, der jüdische Geschichte Kölns und Biographien aus Wissenschaft, Religion und Politik werden bearbeitet.

Geplant sind zum Beispiel:

  • Eine Schreibwerkstatt am 13. und 14. Mai 2017 mit dem MiQua-Team und interessierten Wikipedianern.
  • Thematische Veranstaltungen im Lokal K zur weiteren gemeinsamen Artikelarbeit.
  • Die Mitwirkung an einem Seminar am Archäologischen Institut der Universität Köln, bei dem Studierende aktiv in die Wikipedia-Arbeit eingeführt werden. Ziel ist, archäologische Themen populärwissenschaftlich aufzubereiten. Hierzu bieten Wikipedianerinnen und Wikipedianer Einführungsveranstaltungen für das Schreiben von Wikipedia-Artikeln an.
  • Die fotografische Begleitung des Museumsbaus durch Wikipedia-Aktive von Beginn an.
  • Die Bereitstellung von Bildmaterial unter einer freien Lizenz durch den LVR.

Kulturkooperation mit Wikipedia

Für die hier beschriebene Zusammenarbeit und lokale Vernetzung von ehrenamtlichen Wikipedianern und Mitarbeitenden aus Kultureinrichtungen wurde das Wikipedia-Format „GLAM on Tour“ geschaffen. GLAM ist ein Kurzwort, das aus den Begriffen Gallery, Library, Archiv und Museum gebildet wird. Die Kulturpartner realisieren Sonderführungen, Vorträge, Fotoexkursionen oder Schreibwerkstätten. Die Wikipedia-Community richtet Einführungs- oder Editierworkshops für die Kultureinrichtungen aus. Unterstützt wird die Kooperation von Wikimedia Deutschland, ein Verein, der sich das Ziel gesetzt hat, freie Inhalte für die Wikimedia-Projekte entstehen und verbreiten zu lassen. Eine GLAM-Kooperation zwischen der Wikipedia-Community, Wikimedia e.V. und dem LVR wurde mit der Backstageführung im Praetorium angestoßen und wird mit Schreibwerkstatt im Mai fortgeführt.

Mitmachen

Da die Kulturkooperation in den Anfängen steckt, sind Interessierte weiterhin herzlich dazu eingeladen, sich zu beteiligen.

Detaillierte Informationen sind unter den nachfolgenden Links zu finden, ebenso die Ansprechpartner des Lokal K, die Auskunft über die ehrenamtliche Mitarbeit bei Wikipedia geben können.

  • Aktuelles über die GLAM-Kooperation
  • Wikipedia-Ansprechpartner des Lokal K
  • Mehr Infos zum Museumsprojekt in der deutschsprachigen Wikipedia

 

Ein Beitrag von Stephanie BuchholzMiQua

 

Beitragsbild: Wandgemälde Hackländerstraße 2, Christian Böhmer. Im Erdgeschoss hat das Wikipedia:Lokal K seinen Communitystützpunkt, © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), Wandgemälde Hackländerstraße 2, Christian Böhmer-9433, CC BY-SA 4.0

 


‘Where the Wikipedia community meet to get things done.’

Under this motto, local active Wikipedia contributors hold regular meetings in the rooms provided by Lokal K. The action doesn’t stop here though. The Cologne-based Wikipedians ‘get things done’ outside of their meetings too, like at the praetorium in December 2016: Among the remains of the Roman governor’s palace, the writers of the largest online dictionary met some of the researchers from the LVR team to learn about the future museum.

Image 1: The Lokal K display window. Helfmann, LokalK004, CC BY-SA 4.0

The praetorium was more than fitting for their first encounter: In future it will be structurally connected with the museum beneath the town hall and thus form part of MiQua.

MiQua and Lokal K – plans for the future

Our continued future cooperation will take multiple forms: Together with the LVR team we will add to the range of MiQua topics on Wikipedia and its sister projects (e.g. Wikimedia Commons, Wikisource, Wikidata). A new main article will be drafted and a series of individual topics from archaeology, Cologne’s Jewish history and biographies from science, religion and politics will be developed.

Among other ideas, there are plans for:

  • a writing workshop with the MiQua team and interested Wikipedians on 13 and 14 May 2017.
  • themed events at Lokal K linked to further collective article work.
  • participation in a seminar at the Archaeological Institute of the University of Cologne where students will be given a hands-on introduction to the work of Wikipedia. The aim? To turn archaeological issues into popular science. To achieve this aim, Wikipedians will be putting on introductory events about writing Wikipedia articles.
  • active Wikipedia contributors to follow the construction of the museum photographically as soon as it commences.
  • the LVR to provide photographic material under a free licence.

Cultural cooperation with Wikipedia

To enable us to work together on the projects described above, and to allow voluntary Wikipedians and employees of cultural institutions to network locally, the Wikipedia format ‘GLAM on Tour’ was set up. GLAM is an acronym, a combination of the terms gallery, library, archive and museum. Our cultural partners put on special guided tours, lectures, photo excursions and writing workshops. The Wikipedia community organises introductory and editing workshops for the cultural institutions. The cooperation is supported by Wikimedia Deutschland, an association that aims to create and disseminate open content for Wikimedia projects. This GLAM cooperation between the Wikimedia community, Wikimedia e.V. and the LVR kicked off with a backstage tour of the praetorium, and will continue with the writing workshop in May.

Get involved

With the cultural cooperation still in its infancy, anyone interested is always welcome to participate.

For more detailed information please click the links below. Alternatively, contact our Lokal K contacts for information on how to get involved with the voluntary work at Wikipedia.

  • All the latest about the GLAM cooperation
  • Wikipedia contacts at Lokal K
  • More info about the museum project on the German-speaking version of Wikipedia

 

By Stephanie Buchholz, MiQua

 

Teaser image: Mural at Hackländerstraße 2, Christian Böhmer. The Wikipedia:Lokal K community hub is on the ground floor, © Raimond Spekking / CC BY-SA 4.0 (via Wikimedia Commons), Mural at Hackländerstraße 2, Christian Böhmer-9433, CC BY-SA 4.0

3 Kommentare zu “„Hier trifft sich die Wikipedia-Community und tut Dinge.“

  1. Pingback: Kultur-News KW 17-2017 | Kultur - Geschichte(n) - Digital

Schreiben Sie einen Kommentar

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s