Wanderausstellung „Menschen, Bilder, Orte – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“

März bis Dezember 2021

Das MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln hat eine Ausstellung konzipiert, die mit vier multimedialen Kuben durch NRW tourt: Sie startet in der Alten Synagoge – Haus jüdischer Kultur in Essen (3. März bis 27. April 2021), geht in das LWL-Landeshaus in Münster (6. Mai bis 25. Juni 2021) und in das LVR-Landeshaus in Köln (2. Juli bis 12. August 2021). Anschließend macht die Ausstellung Station im LVR-Niederrheinmuseum in Wesel (24. August bis 15. Oktober 2021) und im Museum für Kunst und Kulturgeschichte in Dortmund (24. Oktober bis 12. Dezember 2021).

Im Mittelpunkt der Ausstellung stehen bedeutende und weniger bekannte Persönlichkeiten, die mit ihren Biographien und Lebenswegen markante Ereignisse und Epochen jüdischer Geschichte in Deutschland widerspiegeln. In den Themen „Recht und Unrecht“, „Leben und Miteinander“, „Religion und Geistesgeschichte“ sowie „Kunst und Kultur“ werden die 1700-jährige Geschichte und Geistesgeschichte des Judentums in Deutschland erfahrbar.

Die Wanderausstellung „Menschen, Bilder, Orte – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“ ist ein Projekt des MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier und der LWL-Kulturstiftung. Sie ist eines von 24 Projekten, die die LWL-Kulturstiftung im Rahmen des Förderschwerpunktes „2021 – Jüdisches Leben in Deutschland“ unterstützt.

Die Eröffnung der Ausstellung am 1. Juli 2021 im Landeshaus des LVR könnt Ihr Euch auch im Nachhinein hier anschauen.

Über diesen Link kommt Ihr zur Eröffnung der Wanderausstellung im LWL-Landeshaus Münster am 5. Mai 2021.

Hier könnt Ihr Euch die Ausstellungseröffnung in der Alten Synagoge – Haus jüdischer Kultur in Essen am 2. März 2021 ansehen.

Wir freuen uns auf Euren Besuch! Teilt Eure Eindrücke zur Ausstellung unter #MiQuaGoes321 und markiert uns.

Bleibt gesund!

Im lichtdurchfluteten Foyer des Landeshauses stehen die vier Ausstellungskuben in den Farben gelb, blau, orange und dunkelblau.
Blick in die Ausstellung. Foto: Annette Hiller

Aktuelle Hinweise zum Besuch der Ausstellung

Ein Besuch der Ausstellung im LVR-Landeshaus in Köln ist vom 2. Juli bis 12. August 2021 täglich von 10 bis 18 Uhr mit zuvor gebuchtem Termin möglich.

Die Voranmeldung erfolgt über ein Online-Ticketsystem. Eine Schritt-für-Schritt-Anleitung zur Buchung haben wir hier für Euch zusammengestellt.

Die darin anzugebenden Kontaktdaten dienen einer Rückverfolgbarkeit eventueller Infektionsketten.

Gruppenbesuche der Ausstellung sind mit bis zu 10 Personen möglich. Eine vorherige Terminbuchung ist ebenfalls erforderlich. Bitte bucht im Falle der Gruppenanmeldung alle Tickets für das gleiche Zeitfenster.

Die Kuben darf jeweils nur 1 Person betreten, damit die allgemeinen Abstandsregeln eingehalten werden können. Während des gesamten Besuchs ist das Tragen einer medizinischen Maske Pflicht. Allen Besucher*innen werden Möglichkeiten zur Handdesinfektion sowie Touchpens für eine hygienische Nutzung der Medienstationen vor Ort zur Verfügung gestellt.

Hier findet Ihr die Hygienehinweise für die Ausstellung zum Download.

Film ab!

Das Video gibt einen etwas anderen Einblick in unsere Wanderausstellung „Menschen, Bilder, Orte – 1700 Jahre jüdisches Leben in Deutschland“: Die leitende Kuratorin Dr. Laura Cohen unterhielt sich am Standort Alte Synagoge Essen mit den Mitkurator*innen Dr. Thomas Otten, Dr. Christiane Twiehaus, Franziska Gradl und Charlotte Pinon zu verschiedenen Themen und Aspekten der Ausstellung.

© Produktion: Bonnfilm Sepp Spiegl + Klaus W. Schmidt GbR. Lizensierung: MUSICALIA Musikservice/Wolfgang Gurlit, Bremen für Bonnfilm Sepp Spiegl + Klaus W. Schmidt GbR mit Freigabe für MiQua. LVR-Jüdisches Museum im Archäologischen Quartier Köln.


Impressum der Ausstellung

TEAM MIQUA

Projektleitung

Laura Cohen
Thomas Otten

Konzeption

Laura Cohen
Franziska Gradl
Charlotte Pinon
Christiane Twiehaus

Texte

Laura Cohen
René Emmendörffer
Franziska Gradl
Lisa Hefer
Nadja Mertens
Charlotte Pinon
Jens Scholten
Christiane Twiehaus

Textredaktion

Altenburg & Graf, Agentur für Jüdische Kultur

Bildredaktion

Franziska Gradl
Charlotte Pinon

Bildbearbeitung & Illustration

Jasmin Anilgan

Öffentlichkeitsarbeit

Michael Jakobs

Social Media

Samantha Bornheim
(MiQua-Freunde e. V.)
Franziska Gradl
Charlotte Pinon

Verwaltung

Ali Cem Ercosman
Lisa Hefer
Réka Konovaloff
Samuel Olbermann

Museumspädagogik

Laura Cohen
Charlotte Pinon
Jens Scholten

TEAM MUSEALIS GmbH

Projektkoordination

Andreas Feddersen
Marc Machold

Programmierung Medienstationen

Kerstin Böhmer
Benjamin Issleib
Carsten Tetens

Realisierung Interviews & Schnitt

Johannes Romeyke
Tristan Vostry

Layout Kuben & Plakat

Christian Manzano

Logistik & Aufbau

Carsten Tetens
Christian Manzano
Lutz Rummel
Marcus Reinhardt

Korrektorat

Pauline Turrey
Jan Philip Müller

CMS

Marlene Turrey

Die bisherigen Standorte der Ausstellung