Monat: Oktober 2017

Ein erfolgreicher Baubeginn!

Gründungsbauwerk für das MiQua erfolgreich betoniert

Seit im Juni diesen Jahres parallel zu den beiden Straßen Unter Goldschmied und der Portalsgasse die ersten Armierungseisen für das neue Museum am Rathausplatz verbaut wurden, war für Baustellen-Spotter schnell klar, auf welchem mächtigen Fundament das MiQua entstehen würde. (mehr …)

Frau Grübel steht an einem Rednerpult.

Neues aus jüdischen Museen und Institutionen

Jahrestagung der AG Jüdische Sammlungen 2017

(English version below) Vom 5. bis 8. September 2017 fand die diesjährige Tagung der Arbeitsgemeinschaft Jüdische Sammlungen in Würzburg und Veitshöchheim statt. Die 1976 in Köln gegründete AG ist ein Zusammenschluss Jüdischer Museen und anderer Einrichtungen, wie ehemalige Synagogen, Gedenkstätten, Bibliotheken, Archive und Forschungsinstitute, sowie von Einzelforscherinnen und -forschern aus Deutschland und den umliegenden Staaten. Jedes Jahr kommen die Mitglieder der AG in einer anderen Stadt zusammen – in Köln waren sie zuletzt 2006.

Mit seinen Aktivitäten zum jüdischen Leben im Rheinland und dem Erwerb und der Umgestaltung von Synagoge und Vorsteherhaus in Rödingen zum LVR-KULTURHAUS Landsynagoge Rödingen ist der Landschaftsverband Rheinland – vertreten durch Monika Grübel – bereits seit 2000 Mitglied der AG, seit 2014 sind auch Mitarbeiter des MiQua Teilnehmer der AG.

Frau Grübel steht am Rednerpult und spricht in eine Mikrofon. Im Hintergrund eine Leinwand mit einer Präsentation.

Monika Grübel (LVR) referierte über „Inklusion im Museum – Tagung zum rheinischen Landjudentum“. © Ursula Reuter

 

(mehr …)

Skizzenhaftes Portrait von Stephanie Buchholz mit einer Sprechblase, in der "Mein #KultuBlick" steht.

Die Stadt unter der Stadt

Blogparade #KultBlick: Verloren und wiedergefunden? Mein Kulturblick!

(English version below) Manches ist auf den ersten Kulturblick gar nicht so einfach zu sehen. Denn oft finden sich die interessanten Dinge im Verborgenen und werden erst entdeckt, wenn man sich wortwörtlich in die Tiefe begibt. Colonia Claudia Ara Agrippinensium ist die Stadt unter der heutigen Stadt Köln. Vor 2000 Jahren wurde sie von den Römern gegründet. Viele kulturelle Schätze der Stadt wurden bereits gehoben und sind stellenweise unter der Erde museal erschlossen. Andere warten noch auf ihre Entdeckung.
Mit diesem Beitrag beteilige ich mich an der Blogparade des Archäologischen Museums Hamburg und beschreibe meinen Kulturblick auf die Stadt am Rhein.

Unter den Straßen von Köln

(mehr …)